Kooperation im Projekt Franziskusmesse

Artikelbild Franziskusmesse

Am 10. November treten 50 Musiker und 100 Sängerinnen und Sänger in einem gemeinsamen Projekt des Chorverbandes Rheinland-Pfalz und dem Landesmusikverband Rheinland-Pfalz im Petersdom im Vatikan auf.

Das Projekt „Franziskusmesse“ nimmt Fahrt auf. Bis 31. Dezember 2016 konnten sich Sängerinnen und Sänger bewerben, die ersten Teilnehmer für den Chor wurden inzwischen ausgewählt und sind am 10. November mit dabei.
Die Papst Franziskus gewidmete Franziskusmesse von Sven Hellinghausen wird am Nachmittag des 10. Novembers den eucharistischen Gottesdienst im Petersdom begleiten.

Orchester voll besetzt, erste Chorproben ab Ende April

Die Musiker des Orchesters sind bereits vollzählig besetzt, aus 87 Bewerbern wurden am 11. Februar 65 Musiker für das Orchester ausgewählt. Komponist Sven Hellinghausen teilte sich diese Aufgabe mit dem Landesmusikdirektor Bernd Gaudera.
Die Auswahl der Sängerinnen und Sänger für den Chor ist hingegen noch in vollem Gange. Die Auswahl fällt den beiden Chorleitern Michael Rinscheid und Mario Siry nicht leicht, denn das Niveau ist durchweg sehr hoch. Nach dem nächsten Termin Anfang März in Ingelheim wird der Chor komplett sein, 50 Sängerinnen und Sänger stellt der verbandseigene Chor, der SonntagsChor Rheinland-Pfalz.
Die ersten Chorproben sind für Ende April angesetzt.

Franziskusmesse Orchesterprobe
Erste Proben des Orchesters

Viel üben im stillen Kämmerlein

Da Musiker und Sänger räumlich weit verteilt sind, ist es für alle Teilnehmer verpflichtend, sich Musik und Gesang der Franziskusmesse weitgehend im Selbststudium anzueignen. Denn es stehen nur wenige gemeinsame Proben zur Verfügung, dafür aber ein komplettes Probenwochenende. Uraufführung der Franziskusmesse ist am 04. und 05. November, also kurz vor der Reise nach Rom.

Kooperation zwischen Chorverband und Landesmusikverband

Komponist Sven Hellinghausen sandte seine Messe an den Vatikan, der daraufhin beschloss die Franziskusmesse im Petersdom aufzuführen. Die Kooperation des Chorverbandes und des Landesmusikverbandes entstand aus dem Vorstoß von Sven Hellinghausen. Beide Verbände zeigten sich begeistert und koordinieren nun die weiteren Planungen und die Probenarbeiten. Sie übernehmen auch die Organisation der Reise nach Rom.

Chornoten Arrangement-Verlag

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

*