Uraufführung der Franziskusmesse am 5. November 2017

Artikelbild Franziskusmesse Probe

Im Februar berichteten wir über das Projekt Franziskusmesse, eine Kooperation des Chorverbandes Rheinland-Pfalz und dem Landesmusikverband. Jetzt naht die Uraufführung mit 110 Sängerinnen und Sängern und 65 Orchestermusikern.

Für die Beteiligten am Projekt rücken die Höhepunkte langsam näher. Am 5. November erlebt die Pfarrkirche St. Marzellinus in Vallendar die Uraufführung, bereits kurz danach steht die Aufführung am 10. November im Petersdom (Aufführung der Messe) und am 11.11. das komplette Konzertprogramm in der Sant’ignazio di Loyola.

Franziskusmesse Probe

Vier Probentage für den großen Auftritt

Mit lediglich vier Probentagen mussten sich die Sängerinnen und Sänger arrangieren, die meiste Probenarbeit fand also daheim in den eigenen vier Wänden statt. Insgesamt vier Chorleiterinnen und Chorleiter (Angela Siry, Jessica Towse-Burggraf, Michael Rinscheid und Mario Siry) führten durch die Proben für die Franziskusmesse von Komponist Sven Hellinghausen, der das Chorwerk für achtstimmigen Chor und ein symphonisches Blasorchester komponierte.
54 Chorsängerinnen und Chorsänger wurden aus über 100 Bewerbern ausgewählt, die restlichen 56 Stimmen stellt der SonntagsChor Rheinland-Pfalz.

Vor der Uraufführung findet noch ein gemeinsames Probenwochenende für die insgesamt 175 Beteiligten statt, bevor es dann am 9. November auf die große Reise nach Rom geht.

Einsatz am Klavier - Proben für Franziskusmesse

11 Minuten Messe mit Rahmenprogramm

Die Besucher der Uraufführung erwartet der gleiche Ablauf, der auch beim Konzert in Sant’ignazio di Loyola stattfinden wird. Neben der rund 11 Minuten andauernden Messe haben die Chorsänger weitere anspruchsvolle Stücke von Bruckner, Cherubini, Mozart und Nystedt einstudiert. Auch das Orchester wird weitere Stücke aufführen.

Das ganze Projekt basiert auf Sven Hellinghausens Idee, eine Messe zu Ehren von Papst Franziskus zu komponieren. „Ich habe die fertige Partitur an den Vatikan gesendet, dort wurde die Messe in verschiedenen Instanzen geprüft und man kam zum Schluss, dass die Messe im Petersdom aufgeführt werden kann.“

Die Präsidien der beiden großen Laienmusikverbände in Rheinland-Pfalz – Chorverband und  Landesmusikverband – zeigten sich begeistert vom Vorstoß des Komponisten und erfahrenen Orchesterdirigenten. Sie unterstützen das Projekt im Rahmen ihrer bestehenden Kooperation. Den beiden Verbänden obliegt die Koordination der Chorsänger und Orchestermusiker, der Probenarbeiten sowie die Organisation der Romreise und der Konzerte im November.

Uraufführung Franziskusmesse

Sonntag, 5. November 2017
Pfarrkirche St. Marzellinus in Vallendar
18.00 Uhr
Einlass: 17.00 Uhr
Eintritt: 10,00 € + VVK-Gebühr
Tickets gibt es unter www.franziskusmesse.de

Plakat Franziskusmesse

Fotos: Volker Bewersdorff

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*