170 Jahre MGV Twiste – Chorkonzert mit Johannes Kalpers

Wenn ein Chor 170 Jahre alt wird, ist das durchaus ein Grund zum Feiern. Das dachte sich auch der Männergesangverein und hat den großen Geburtstag mit befreundeten Chören und dem Startenor Johannes Kalpers begangen.

Am Samstag, den 10. September war es endlich soweit. Der Kartenvorverkauf für den Geburtstag des Twister Männerchores begann schon Wochen zuvor mit einer eigens dafür eingerichteten Webseite. In der gut gefüllten Mehrzweckhalle eröffnete der MGV Twiste mit drei Liedern das Geburtstagskonzert. Der dritte Titel stimmte das Publikum bestens auf ein gefühlvolles Konzert ein. Gemeinsam mit dem angeschlossenen Kinderchor des MGV Twiste, den Twistetaler Tonhöppers sangen sie „Ich wollte nie erwachsen sein“ von Peter Maffay.

MGV Twiste mit Kinderchor
Der MGV Twiste gemeinsam mit den Twistetaler Tonhöppern

Dann kamen die Gastchöre zum Zug. Mit dabei der Männerchor aus Goddelsheim (die auch nach dem Konzert noch das ein oder andere Stück sangen), der Männerchor aus Grebenstein , die CHORiFeen sowie der gemischte und Jugendchor Külte.

Männerchor Goddelsheim
Der Meisterchor aus Goddelsheim
Männerchor Grebenstein
Der Männerchor aus Grebenstein

Bunt gemischte Chormusik in Twiste

Musikalisch präsentierten sowohl die Gastgeber wie auch die Gastchöre in Twiste eine abwechslungsreiche Mischung aus moderner und klassischer Chormusik. Die gefühlvolle Rock-Ballade „Nothing Else Matters“ von Metallica erklang den Abend ebenso wie das schottische Traditional „Loch Lomond“.

Der gemischte Chor aus Külte
Der gemischte Chor aus Külte
Jugendchor Külte
Klein aber Oho: der Jugendchor aus Külte

Ob a cappella oder mit Klavierbegleitung – das Publikum bekam einen guten Einblick in die Vielfalt der Chormusik. So musste der „Meisterchor“ aus Goddelsheim spontan noch eine Zugabe oben drauf packen, ehe der eigentliche Star des Abends die Bühne „entern“ durfte.

 

Der gemischte Chor aus Külte
Der gemischte Chor aus Külte
CHORiFeen Buchenberg
Die CHORiFeen aus Buchenberg

Startenor Johannes Kalpers zu Gast in Twiste

Und der kam, sah und siegte. Gleich nach dem Betreten der Bühne hatte Johannes Kalpers die volle Aufmerksamkeit des Publikums. Mit Witz und Charme bot Kalpers mit seiner starken Stimme einen wirklich eindrucksvollen Auftritt.

MGV Twiste Johannes Kalpers
Johannes Kalpers im Einsatz

Und er fühlte sich sichtlich wohl dabei – was auch daran liegen mag, dass der Tenor selbst Chorleiter mehrerer Chöre ist.
Auch Kalpers präsentierte, begleitet von Dimitrij Koscheew am Klavier, ein buntes Programm. Begleitet von Einsätzen seiner Panflöte erklangen Mozarts „Vogelfänger“ und Stücke von Schubert. Eindeutiger Höhepunkt der Vertonung des „Erlkönigs“ – das kommt im gesungenen Stil ganz anders rüber.

MGV Twiste Johannes Kalpers
Der MGV Twiste gemeinsam mit Johannes Kalpers

In zwei Blöcken präsentierte Johannes Kalpers seine Stücke, ehe er gemeinsam mit dem MGV Twiste das Konzert beschloss. Besonders der Titel „So leb‘ dein leben“ (My Way) von Frank Sinatra passte zum Abschluss des Konzerts wie die Faust auf’s Auge. Ein rundum gelungenes Konzert mit einem bestens aufgelegten Gaststar, der auch im Nachhinein bei der Autogrammstunde und der Aftershow-Party ohne „Startenor-Allüren“ zum Gespräch zur Verfügung stand.

Möchten Sie auch von Ihrem Konzert oder anderen Veranstaltungen berichten? Dann melden Sie sich bei uns!

Chornoten Arrangement-Verlag

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

*