Buchvorstellung: Die Philosophie des Singens

Artikelbild Philosophie des Singens

In der Philosophie wird gedeutet und versucht, komplexe Dinge zu hinterfragen und zu verstehen. Das Buch „Die Philosophie des Singens“ ergründet den Tiefgang des Singens und dem Drumherum.

Gemeinschaft beim Chorsingen, das Summen eines Bienenschwarms als Melodie oder die Erkundung der eigenen Stimme – Singen kann in vielen Lebenslagen und Sichtweisen tiefgründig analysiert werden. Das Buch besteht aus Beiträgen von 20 verschiedenen Autoren, die natürlich jeweils eine eigenes Thema behandeln. Daraus entstehen dann Verknüpfungen, die so auf den ersten Blick nicht unbedingt zu erahnen sind, wie eben die erwähnte Melodie eines Bienenschwarms.

Künstlerisch? Philosophisch? Esoterisch?

Für den philosophisch eher unberührten Leser wird in all der Philosophie und der teilweise doch recht umschreibungswütigen Herangehensweise durchaus ab und an mal der Faden verloren gehen. Das klingt jetzt wie die Ankündigung von einem Verriss? Mitnichten – das ist nur eine rein subjektive Meinung. Oder anders gesagt: Auf dieses Buch muss man wirklich „Bock“ haben.

Philosophie des Singens

Im Grunde möchte dieses Buch Singen, mit all seinen Facetten und Beobachtungen dazu, aus anderen Perspektiven angehen. Und die eher unkonventionellen Beiträge (alles subjektiv!) gehen einher mit Texten, die auch einen praxisbezogenen Wert haben. „Was macht Stimme zu Gesang?“, „Vokale Improvisationen“ bringen schon im Namen eine völlig andere Intention rüber als der Beitrag „Mädchen, die Birken bewachen“, der übrigens dann doch weitaus interessanter ist, als die Überschrift.

Philosophie auf ca. 300 Seiten

Wer ein Buch für die Chorpraxis sucht, wird hier nicht viel Freude haben. Wer mehr über die geschichtliche und eben philosophishce Bedeutung des Singens und dessen Wirkung auf Körper, Geist und Seele erfahren möchte, ist hier aber definitiv an der richtigen Adresse und wird auf ca. 300 Seiten viel Lesespaß haben.
Die gebundene Version des Buchs kostet 22,00 Euro* und ist schön gestaltet. Das E-Book kostet 12,99 €.

Schließen wir mit ein wenig Ironie:

„Intellektuelle sind Leute, die über Bücher reden, die andere Leute geschrieben haben.“

*Partnerlink

Chornoten Arrangement-Verlag

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.

*